Rezepte mit Wildkräutern und Gemüse

Probier es einfach aus...

Gründonnerstagssuppe - Der Vitaminkick für den Frühling

Sie wird aus den ersten 9 Wildkräutern (3 als heilige Zahl: 3 x 3) hergestellt, die im Frühling wachsen:
Bärlauch, Brennnessel, Giersch, Gundelrebe, Löwenzahn, Sauerampfer, Schafgarbe, Taubnessel und Vogelmiere.

Eine Handvoll von jedem einzelnen Kraut pflücken, waschen und reinigen. Kartoffel schälen, kleinwürfelig schneiden und im Salzwasser 10 Min. kochen.
Zum Schluss die Wildkräuter klein geschnitten in den Topf dazugeben, den Deckel drauf und den Topf vom Feuer nehmen. Dabei 1 Min. mit ziehen lassen.
Falls gewünscht, die Suppe pürieren und mit Sauerrahm abschmecken.
Die Gründonnerstagssuppe ist ideal als Vitaminkick nach der Winterpause, denn sie regt die Verdauung und den Stoffwechsel an.

...

Vorspeise - Kräutersalat mit Couscous

300 ml Gemüsesuppe, 200 g Couscous (vorgekocht), 10 getrocknete Marillen, Kräuter der Saison, 10 Minzblätter, 1/2 Zitrone (bio), 1 Salatgurke, 50 g Kapern, 2 EL Olivenöl, Salz, Pfeffer, 400 g Joghurt, 1 TL gemahlener Kreuzkümmel

Suppe kochen lassen und Couscous damit übergießen, 5 Min. quellen lassen. Die Masse mit der Gabel auflockern. Gurke schälen und grobwürfelig schneiden. Marillen würfelig schneiden, Kräuter und Minze abzupfen und waschen, mit Küchenrolle trocken tupfen, in Streifen schneiden. Zitrone heiß abspülen, trocknen und die Schale fein reiben, den Saft pressen. Alle diese Zutaten samt Gewürze zum Couscous geben und locker untermischen. Für das Dressing Joghurt glatt rühren und mit Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel würzen.

Tipp: Instant-Couscous ist äußerst praktisch. Er lässt sich rasch verarbeiten und ist eine gute Grundlage für Partysalate oder eine schnelle Beilage zu Ragout oder Kurzgebratenem. er lässt sich mit sehr vielen Gewürzen würzen, auch scharf mit Chili oder mild mit Honig, aromatisch mit Zimt. Da ist für jeden Geschmack was dabei.

...

Brot - Schafgarbenweckerl

1 kg Dinkelvollkornmehl, 1 Pkg. Germ, ca. 1/8 l lauwarme Milch, Wasser (ca. 1/2 l), 1 EL Salz, 2 Hände Schafgarbenkraut

Mehl, Germ, Milch und Salz miteinander verkneten, Wasser nach Bedarf dazukneten und an einem warmen Ort gehen lassen. In der Zwischenzeit die Schafgarbe waschen, trocknen und fein hacken. Sie wird dann in den Teig eingearbeitet. Weckerl formen und noch einmal aufgehen lassen. Im vorgeheizten Rohr bei ca. 200 °C 15-20 Min. backen.

Tipp: Wenn Sie ein Brotlaib machen, dann beträgt die Backzeit ca. 1 h. Es können auch Fleischreste eingearbeitet werden, wie etwa Schinken oder Speck.

...

Hauptspeise - Kräuterquiche

140 g Mehl, 90 g Butter, 20 ml Obers, Salz, 1/2 Ei zu einem Mürbteig verkneten und 30 Min. kühl stellen. Boden und Rand einer Springform auskleiden und mit der Gabel einige Male einstechen.
Porree oder Zwiebel leicht anschwitzen und fein gehackte Wildkräuter wie Brennnessel, Schafgarbenblätter, Giersch, Bärlauch, Vogelmiere etc. in die Form legen.

2 Eier, 100 ml Obers, 70 ml Milch, Salz und Muskatnuss oder andere Gewürze miteinander verquirlen und über die Kräuter verteilen. Bei 220 °C ca. 25 Min. im Rohr backen.

Tipp: Wer es weniger vegetarisch mag, der kann kleine Speckstücke gemeinsam mit dem Porree anschwitzen und dazugeben.

...

Süßwaren - Topfencreme mit Steinklee

Etwa 15 kleine Steinkleeblüten abzupfen etwas trocknen lassen (erst nach ca. 2 h entfaltet sich der typische Kumaringeruch und -geschmack). 250 g Topfen mit etwas Milch, Vanillezucker und Honig glattrühren. Die leicht angetrockneten Steinkleeblüten unter den Topfen rühren und servieren.

Tipp: Als bunte Farbtupfer können verschiedene Blütenblätter am Tellerrand gelegt werden oder nach Wunsch auch in die Topfencreme eingearbeitet werden: Primeln, Löwenzahnblütenblätter (ohne grüne Kelchblätter, denn die sind zu bitter), Veilchenblüten, Taubnesselblüten etc.

...

Haltbares - Grundrezept Marmelade mit Wildfrüchten

750 g Wildfrüchte (evtl. auch gemischt), 2 TL Agar Agar-Pulver oder 2 EL Pektin, 500 g Honig und/oder Vollrohrzucker.

Alles unter Rühren zum Kochen bringen und mind. 1 Min. kochen (Holunderbeeren mind. 10 Min. kochen), Gelierprobe machen (erstarrt der Tropfen Marmelade auf dem kalten Teller, ist die Marmelade fertig). Noch heiß in saubere Gläser füllen, den Verschluss von Marmelade reinigen und verschließen.

Tipp: Die abgekühlten Gläser mit Datum, Fruchtkombination und Fundort beschriften. Selbstgemachte Marmelade ist immer ein nettes Mitbringsel.

...

Köstlich erfrischendes Sommergetränk

Wildfrüchtekuchen

...